Wohnen 60+ von SenioCasa

SenioCasa ist mehr als nur ein Haus für Senioren: Es handelt sich um eine gut durchdachte Philosophie, welche sich mit dem Wohnen im Alter befasst. SenioCasa bedeutet leben im autonomen, rollstuhlgängigen, kleinen Eigenheim, welches sich auf dem Grundstück von Verwandten, Bekannten oder SenioCasa-Partnern befindet. Das SenioCasa Wohnhaus verfügt in der Regel über eine Wohnfläche von ca. 50 m2 und ist dank Ausbaukomponenten als Ein- oder Zweipersonenhaushalt gedacht. Das Objekt besteht aus vorfabrizierten Holzelementen mit mindestens 1/3 Glasanteil. Es bietet dank Sanitär, Elektro, Heizung, Küche und grosszügigem, altersgerechtem Nassraum eine unabhängige Infrastruktur.    


Weshalb SenioCasa?

Diese Wohnform ermöglicht älteren Menschen, länger die gewohnte Lebensqualität weiterzuführen, weitgehend selbständig zu bleiben und nach wie vor aktiv am Familien-, Dorf- und Gesellschaftsleben teilzunehmen ohne frühzeitig ins Altersheim abgeschoben zu werden. Der SenioCasa-Bewohner übernimmt nach Möglichkeit Aufgaben von Familie, Nachbarschaft oder Gemeinde, bekommt aber bei Bedarf auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Hilfestellung. Hierbei kann es sich um Wäsche, Kurierdienste, Fahrdienste, Begleitung, Reinigung, leichte Pflege oder Verköstigung handeln. Der Eintritt in ein kosteninvensives Seniorenheim kann auf diese Weise um bis zu 20 Jahre hinausgeschoben werden.

Wie sind die Besitzesverhältnisse eines SenioCasa-Objektes?

Die Grundstücke können in verschiedenen Formen vom Grundeigentümer dem SenioCasa-Bewohner zur Verfügung gestellt werden. Sei es durch Verkauf, Baurecht oder Vermietung, die ideale und für alle Beteiligten optimale Lösung wird gemeinsam erarbeitet. 

Was dürfen Sie von SenioCasa erwarten?

Unsere Aufgabe besteht in der Grundstückbeschaffung, der Planung und Erstellung der SenioCasa Wohnhäuser sowie der Organisation der benötigten Hilfestellung der Bewohner. Für die Hilfestellung greift SenioCasa auf best ausgewiesene, externe Organisationen wie z.B. Bonacasa zurück.

Was kostet SenioCasa?

Je nach Region soll ein SenioCasa-Seniorenhaus zu einem Preis von ca. Fr. 220'000.—schüsselfertig inkl. allen Gebühren und Abgaben (ohne Grundstück) erstellt werden können. Daraus entstehen monatliche Zinskosten von ca. Fr. 800.--. Somit können die Miet- und Nebenkosten in der Regel ohne Weiteres aus dem Renteneinkommen bestritten werden.    

Dank SenioCasa gibt es nur Gewinner!

 

 

 

Die Seniorin, der Senior, das Seniorenpaar

SenioCasa ermöglicht es, dem älter werdenden Menschen in gewohnter Umgebung würdevoll und mit einem hohen Mass an Eigenständig den Lebensabend zu verbringen. Ein Übertritt ins Altersheim kann unter Umständen nicht umgangen, jedoch in den meisten Fällen erheblich hinausgezögert werden. Der SenioCasa-Bewohner pflegt weiterhin sein soziales Umfeld.

 

Die Familie

Nebst der Tatsache, dass das Familienmitglied im täglichen Leben erhalten bleibt, sind auch die wirtschaftlichen Aspekte zu betrachten: Wie schnell ein lebenslang mühsam erspartes Alterskapital im Altersheim dahinschmilzt, zeigen viele Beispiele. Eine vergleichbare Alterswohnung in einem Seniorenheim kostet (ohne Zusatzleistungen) ca. Fr. 36'000.—pro Jahr. Der Wunsch, die Nachkommen mit einer Hinterlassenschaft zu erfreuen, kann so oftmals nicht erfüllt werden.

 

Die öffentliche Hand

Ist das ersparte Kapital aufgebraucht, muss die Wohngemeinde einen erheblichen Kostenbeitrag an das Altersheim leisten. Dies widerstrebt den meisten Rentnern, welche ihren Unterhalt ein Leben lang selber bestritten haben. Ebenfalls stellt sich die berechtigte Frage, wie lange dies bei stetig steigender Lebenserwartung noch finanzierbar ist.

 

Die Verwandten und SenioCasa-Partner

Da ein SenioCasa-Objekt ohne Weiteres problemlos auf einer kleinen Grundstücksfläche aufgestellt werden kann, eignen sich in der Schweiz rund 40'000 Grundstücke. Landwirtschaftliche Betriebe mit noch mehr Potential sind hier nicht eingerechnet. Da der Mietzins für das Grundstück sowie allfällige Hilfestellungen der Grundbesitzer und SenioCasa-Partner an die Bewohner abgegolten werden, können durch dieses Modell Einnahmen generiert werden.